Blogbeiträge zum Thema

Recruiting- eine Herausforderung für das Personalwesen

(Dresden, 14.04.2011) Am 12. April 2012 fand das 5. Firm – Personal­leiter­forum in Leip­zig statt. Das Forum bil­dete den Ab­schluss des Projekts Personal­management, bei dem Personal­leiter von über 25 sächsischen Firmen teil­genommen haben. Das Projekt star­tete 2010 und bot den Personal­leitern die Chance, ihre Er­fahrungen unter verschiedens­ten Gesichts­punkten aus­zutauschen und von­ein­ander zu lernen.
Übergeordnetes Thema des Forums war Recruiting als wichtige Aufgabe und Herausforderung in der Personalarbeit. Dabei wurden aktuelle Trends der Personalarbeit in Theorie und Praxis aufgezeigt. Es wurde auch deutlich, dass sich Unternehmen beim Recruiting nicht nur auf sich selbst verlassen müssen, sondern auch in der Agentur für Arbeit einen Partner an ihrer Seite haben. Communitymanager Dr. Jörg Klukas referierte über Social Media als neuen Trend im Personalmanagement. Dabei ging er vor allem auf die Schwerpunkte Ausschöpfung von Empfehlungspotenzialen in Communitys und Erhöhung der Sichtbarkeit der Unternehmenskarriere-Seite durch Social Media Tools ein. Klukas stellte das Prinzip der Empfehlungscommunity vor und zeigt den Personalern auf, wie durch die Zusammenarbeit von branchengleichen Unternehmen dem Fachkräftemangel in der Region entgegengetreten werden kann. Außerdem diskutierte er die Möglichkeiten von Social Media Tools und zeigte anhand von Beispielen, wie diese für die aktive Personalgewinnung genutzt werden können. Nach vor allem theoretischen Vorträgen wurden am Nachmittag den teilnehmenden Personalern Einblicke in best practices gegeben. Unternehmen stellten dabei ihre Erfahrungen und Vorgehensweisen in Bezug auf Einarbeitungsprozesse neuer Mitarbeiter vor. Des Weiteren wurde auf das Thema Auszubildende mit professioneller Leistungseinstellung Wunsch oder Wirklichkeit? eingegangen. Die gesamte Präsentation von Communitymanger Dr. Jörg Klukas finden Sie hier zum Nachlesen: Social Media im Personalmanagement

View more presentations from pludoni GmbH.

pludoni bei Personalkonferenz auf der CEBIT 2012

(Dresden, 09.03.2012) Die CEBIT, das be­deutet viele in­tere­ssante Aus­steller, viele in­tere­ssierte Be­sucher und vor allem Tech­nik, Tech­nik, Tech­nik. Schon im Vor­feld werden über die neu­sten High­lights der Messe be­richtet und lassen das Herz eines IT’lers schneller schla­gen. Auch unser Chef­entwickler Stefan ist immer auf dem Laufenden mit dem neusten tech­­nischen Fort­schritt. Darum hat es sich im Auf­trag dort mal um­gesehen.
Da die Cebit aber nicht nur schauen und haben wollen ist, sondern aus vielen unterschiedlichen Bereichen besteht, hat er die Arbeit mit dem Nützlichen verbunden und bei der IT-meets-HR Konferenz 2012 einen Vortrag über das Empfehlungskonzept der Community ITsax.de gehalten.

pludoni Service in Personalmagazin

(Dresden, 21.11.2011) Welche Medienkanäle lohnen sich wirklich beim Personalrecruiting? Das ist eine Frage, die vor allem die Personalabteilungen von Unternehmen beschäftigt. Das Personalmagazin geht solchen aktuellen Fragen und Entwicklungen nach und stellt kanaleo.de als neues Tool für HR-Controlling in seiner Onlineausgabe vor.
Inzwischen nutzen Unternehmen zahlreiche Kanäle, damit ihre Stellenanzeigen von qualifizierten Bewerbern gefunden werden. Welche sich wirklich lohnen, lässt sich aber häufig nicht eindeutig nachvollziehen, schreibt das Personalmagazin und gibt gleich selbst eine Antwort auf diese Frage. Denn der Communitymanager Dr. Jörg Klukas, Geschäftsführer der pludoni GmbH, hat sich auch diese Frage gestellt und einen Service entwickelt der das HR-Controlling nachhaltig verbessern kann. Das Personalmagazin schreibt, dass der Service nicht nur den einzelnen Unternehmen wichtige Informationen liefern, sondern sie geben auch Aufschluss darüber, inwieweit es Branchenunterschiede gibt oder ob sich Trends, wie zum Beispiel Recruiting über Social Media, in realen Zahlen widerspiegeln. Den Service von kanaleo.de können Unternehmen kostenlos nutzen. Dazu müssen sie sich nur auf kanaleo.de registrieren. Es gibt auch die Möglichkeit auf eine Premium Version. Hier stehen dem Nutzer individuelle Designs der Fragebögen und erweiterte Auswertungen zur Verfügung. Den vollständigen Artikel finden Sie auf Personalmagazin online. Bildquelle: flickr.com/photos/garryknight/4659576761/

Als Dozent an die FOM

(Dresden, 07.11.2011) Community­manager Dr. Jörg Klukas teilt sein Wissen und seine Er­fahrungen als Personal­chef in diesem Semester mit Studieren­den der FOM in Leipzig. Als Dozent für das Master-Modul Personal­entwicklung und –beschaffung gibt er einen Ein­blick in taktische und operative Instrumen­tarien der Personal­veränderung, -planung und –beschaffung.
Die Hochschule für Oekonomie und Management (kurz FOM) ist mit ihren 17.000 Studierenden eine der größten privaten Hochschulen in Deutschland. Bereits 1993 wurde sie mit dem Ziel gegründet, Berufstätigen und Auszubildenden die Chance auf einen Hochschulabschluss neben dem Job zu ermöglichen. An insgesamt 22 Studienstandorten können sich Studierenden für die Studienangebote in den Bereichen Wirtschaft, Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsinformatik und International Management einschreiben. Klukas möchte in seiner Tätigkeit als Dozent neben seinen persönlichen und praktischen Erfahrungen v. a. für den Beruf relevantes Wissen vermitteln, um so die Studierenden für leitende Tätigkeiten und Stellen in Unternehmen vorzubereiten. In seiner Einführungsvorlesung gab er einen Einblick in das EFQM Modell. Ein Qualitätsmanagementsystem, das eine ganzheitliche Sicht auf das Unternehmen ermöglicht. In seinen weiteren Vorlesungen wird Klukas u.a. auf den Mitarbeiter-Lebenszyklus, auf HR-Strategien und die Führungskräfteentwicklung eingehen. Hier können Sie die Einführungsvorlesung nachlesen: Personalgewinnung und Entwicklung entlang des EFQM Modells - Einleitung

View more presentations from pludoni GmbH

Recruiting in Sozialen Netzwerken – die Zukunft der Personalsuche?!

(Dresden, 27.06.2011) Personal­recruiting oder auch Personal­beschaffung ist eine wich­tige und anspruchs­volle Auf­gabe für ein Unter­nehmen. Personaler orien­tieren sich bei der Suche nach Arbeits­kräften oft an gegen­wärtigen Trends. Vor wenigen Jahren wurden Job­börsen gezielt und effektiv für die Suche genutzt. Die ver­stärkte Nutzung von sozialen Netz­werken könnte nun eine Trend­wende bei der Personal­suche be­deuten. Laut einer Recherche des manager magazins unter den 60 größten Firmen in Deutschland werden soziale Netzwerke wie Facebook, Xing oder LinkedIn vermehrt bei der Suche nach neuem Personal genutzt. Große Konzerne wie Lufthansa oder die Deutsche Post versuchen über viele unterschiedliche Social Media Kanäle Bewerber auf sich aufmerksam zu machen. Jedoch sind umfassende Aktivitäten eine Ausnahme und stechen wohl gerade darum aus der Vielzahl der Unternehmen hervor. Stellenmarkt der Zukunft Nichtsdestotrotz hat Prof. August-Wilhelm Scheer bereits im letzten Jahr das Web 2.0 als Stellenmarkt der Zukunft bezeichnet. Schließlich ist das der Ort wo sich die Menschen beruflich und privat vernetzen. Obwohl sich viele Personaler diesem Trend bewusst sind und immer mehr am Erfolg von gedruckten Stellenanzeigen zweifeln, machen sich nur wenige aktiv auf die Suche in sozialen Netzwerken. Laut der Recruitingstudie suchen beispielsweise nur 18 Prozent der befragten Firmen regelmäßig auf dem Businessnetzwerk XING nach geeigneten Kandidaten. Eine wichtige Recruitingmaßnahme hat es in das Web 2.0 Zeitalter geschafft - die Empfehlung. Früher vor allem von Angestellten ausgesprochen, eröffnet das Web 2.0 hier völlig neue Möglichkeiten. Netzwerken für gemeinsames Recruiting Doch auch Social Media ist für Unternehmen nicht kostenlos. Denn das Schalten von Stellenanzeigen oder Kampagnen in kostenlosen Social Media Portalen braucht Personalressourcen, die vor allem von kleinen und mittelständischen Unternehmen nicht immer bereitgestellt werden können. Die Communitys ITsax.de, ITmitte.de und MINTsax.de gehen darum einen einzigartigen aber innovativen und modernen Weg. Die Unternehmen einer Branche haben sich in einem Netzwerk zusammengeschlossen und sammeln auf dem Onlineportal ihre Stellenanzeigen. Dazu kommt, dass sich die Unternehmen gegenseitig Fachkräfte empfehlen. Zusammengehalten werden die Netzwerke von Communitymanagern, die die Stellenanzeigen über die Social Media Portale verteilen und so eine große Resonanz für die einzelnen Unternehmen schaffen.

Beispiel für Personalmarketing durch Communitys - Mitschnitt 2010 Trailer der Community ITsax.de

(Dresden, 26.09.2010) Bei dem von der HTW Dresden ver­an­stal­te­ten Fes­tival Mit­schnitt 2010 in den Sälen des UFA-Kris­tall­pa­last Dres­den war die Com­mu­ni­ty zur ge­gen­sei­tigen Em­pfeh­lung von IT Be­wer­bern, ITsax.de, als ex­klu­si­ver Spon­sor vor al­lem mit dem mit­ge­brach­ten Video-Trai­ler stark präsent. Da­mit kon­nten die knapp 500 an­we­sen­den Be­su­cher mehrere Ma­le einen Ein­blick in die Com­mu­ni­ty, re­prä­sen­tiert durch die am Spon­so­ring teil­neh­men­den Un­ter­neh­men, be­kom­men. Le­sen Sie hier die Stim­men der Par­tner...