Die Personaltrendstudie startet! - Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme

Sonntag, 11. Dezember 2016, 10:00 Uhr

Die Personaltrendstudie für das Jahr 2017 bis 2019 ist nun live. Die Personaltrendstudie fragt nach den Folgeerscheinungen des gesellschaftlichen Wandels und welche Konsequenzen diese auf die Personalarbeit haben werden. Ihre Erfahrungen als Personalverantwortlicher sind jetzt gefragt. Nutzen Sie die Gelegenheit und nehmen Sie an unserer jährlichen Trendea-Studie teil. Wie üblich erhält jeder Teilnehmer eine Auswertung basierend auf unseren stetig wachsenden Datensatz.

Hier gelangen Sie zur Umfrage: Trendea - Personaltrendstudie 2017 - 2019

Wozu die Personaltrendstudie?

Die Personaltrendstudie richtet sich an Personaler, Geschäftsführer, und Studierende des Personalwesens - kurzum all diejenigen, die sich mit den Fragen und Problemen der Human Resources auseinandersetzen. Wie bereits beim letzten Mal hat das Umfrageergebnis wesentlichen Einfluss auf die Themen des Arbeitskreises Personalentwicklung des Silicon Saxony e.V. für das kommende Jahr 2017.

Klick zur Umfrage

Klick zur Umfrage

Die Studie findet jährlich von Dezember bis Januar statt. Wir befragen Sie nach Trends die Auswirkungen auf Ihre Personalarbeit nehmen könnten. Und mit welchen HR-Maßnahmen Sie auf diese Trends reagieren werden. Bei der Wahl der Trends, die als Auswahlmöglichkeiten in unserer Studie zu finden sind, versuchen wir einerseits das Zeitgeschehen einzufangen, als auch Entwicklungen in der Technik-, Kultur- und Sozialforschung mitzuberücksichtigen. Dabei haben wir den Anspruch, so sorgsam wie möglich, folgenschwere Trends von kurzlebigen Hypes zu unterscheiden, und zudem hinter dem Anstrich populärwissenschaftlicher Mode-Begrifflichkeiten die altbekannten gesellschaftliche Wandelerscheinungen mit ihrem ordentlichen Namen zu benennen. Sie werden in der Personaltrendstudie entsprechend nicht mit Fragen über Pokemon Go, Generation X,Y,Z,alpha oder über die Bedeutung des Inbound Marketings fürs HR gelangweilt.

Hier noch einmal Themen des vergangenen Jahres.

Fragebogen 4.0 - Der Fragebogen wurde überarbeitet

Ein Hype bzw. ein unwesentlicher Trend, der in unserer Personaltrendstudie keine weitere Beachtung gefunden hat, wollen wir hier trotzdem kurz aufgreifen. Und zwar der recht eigenwillige Trend gesellschaftliche Wandelerscheinungen mit dem Zusatz "4.0" zu beziffern. Arbeit 4.0, HR 4.0, Mittelstand 4.0 und Mitbestimmung 4.0 - das klingt neu, das klingt aufregend, das klingt digital! Unter diesem Lichte wollen wir auch unsere neuen, aufregenden und digitalen Änderungen am Fragebogen sehen.

Unsere regelmäßigen Teilnehmer werden die ein oder andere Veränderung an unserem Umfragebogen sofort bemerken. Was hat sich geändert?

Der Umfragebogen wurde leicht erweitert. Wir wollen die Personaltrends nun noch genauer unter die Lupe nehmen. Daher fragen wir auf einer komplett neuen Seite, welche folgenreichen Entscheidungen Sie träfen, wenn Sie lediglich zwischen zwei Möglichkeiten eines Dilemmas wählen könnten. Diese Form der Fragestellung ist noch in der Beta-Phase und bedarf für die Zukunft einige Überarbeitung. Allerdings erhoffen wir uns bereits jetzt schon durch diese Art der Fragestellung tiefere Einblicke zu erhalten, wie Sie einen Trend bewerten.

Eine weitere Änderung betrifft das Design des Fragebogens. Wir haben das langweilige Auswahlverfahren mittels Checkboxen ersetzt durch Drag&Drop-Technologien. Alles in allem fragt der überarbeitete Fragebogen über diesem Weg mehr ab als zuvor, spart aber dem Umfrageteilnehmer deutlich mehr Zeit und ist obendrein unterhaltsamer auszufüllen. Ein wahrer Fragebogen 4.0 eben.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme

Über 100 Unternehmen haben an der Studie letztes Jahr teilgenommen. Unsere Partner vom Silicon Saxony e.V. und wir vom Empfehlungsbund erwarten für dieses Jahr eine noch umfangreichere Teilnahme und damit noch aussagekräftigere Auswertungsergebnisse. Der Stichtag für die diesjährige Runde der Personaltrendstudie 2017 ist der 17.01.2017. Eine Teilnahme lohnt sich. Sobald unsere Umfrage beendet ist, erhalten Sie einen strukturierten und gut übersichtlichen Auswertungsbericht zugesandt.