Jörg Klukas über moderne Führungsstile im digitalen Zeitalter

Sonntag, 20. Dezember 2015, 11:00 Uhr

Wie führt man eigentlich ein Team an, dass aufgrund moderner Kommunikations- und Vernetzungsmöglichkeiten gelernt hat sich selbst zu organisieren? Ein Team, das es schafft ohne Hierarchien und ohne abarbeiten von vorgegebenen Arbeitsschritten ein solides Endergebnis abzuliefern, macht eine Führungskraft im großen und ganzen doch eigentlich obsolet, oder nicht? Im Onlinehändler Magazin erhalten Sie von unserem Experten in Sachen Personalmanagement Prof. Dr. Jörg Klukas eine ausführliche Antwort, welche Rolle Führungspersonal im digitalen Zeitalter zukommt. Reinschauen lohnt sich!

Agile Teamführung im Online-Zeitalter

"Agile Teamführung im Online-Zeitalter". Das ist der Titel, den Jörgs neuester Beitrag in der Dezemberausgabe des Onlinehändler Magazins ziert. Das Magazin wird seit 2015 monatlich vom Händlerbund veröffentlicht und gibt Tipps und Insiderinfos für alle, die sich für das große Feld E-Commerce interessieren. In den nun anbrechenden Zeiten sich selbst organisierender Teams sind Führungskräfte nicht obsolet geworden. Ganz im Gegenteil. Was sich geändert hat, ist die Abkehr von einer hierarchischen Aufgabenverteilungsrolle hin zur aktiven Mitgestaltung, wie alle beteiligten Mitarbeiter am besten zielführend an einem anstehenden Projekt mitwirken können. Weg vom Bild des Befehlshabers hin zum Projektmoderator.

Jörg spricht hierbei vier wesentliche Aufgaben an, die sich bei einer Projektmoderation besonders bewährt haben:

Spitzen Führungskräfte ...

  • behalten die strategische Ausrichtung und Planung des Projekts nicht für sich vor, sondern sorgen dafür, dass alle Mitarbeiter diese Einsicht selbst teilen. Das schafft Raum zur eigenständigen Optimierung von Arbeitsabläufen.
  • erkennen durch persönliche Kontaktpflege in ihren Kunden, Mitarbeitern, Lieferanten etc. einen Mehrwert, der über ein bloßes Vertragsverhältnis hinausgeht,
  • erschließen Prozessoptimierungen durch Expertenaustausch mit anderen Unternehmen
  • wappnen ihre Teams auf neue Situationen, die sich bereits am Horizont abzeichnen. Statt auf Veränderungen zu reagieren, heißt es sich auf Veränderungen im Vorfeld vorzubereiten

Die Dezemberausgabe des Onlinehändler Magazins ist definitiv ein Blick wert. Auf der Seite des Händlerbundes können Sie diese und alle weiteren Ausgaben seit ihrer Ersterscheinung im August 2015 kostenfrei herunterladen. Die Dezemberausgabe haben halten wir aber auch hier zum Download bereit.